Datenschutzinformation für unsere Kunden, Lieferanten und Interessenten


Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Wir nehmen den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Ansprüche und Rechte nach den datenschutzrechtlichen Regelungen.

Gültig ab 25.05.2018.

Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und Kontaktdaten:

Lange & Haasis GmbH & Co. KG
Borsigstr. 26
72461 Albstadt
Tel.: 07432/907100
Fax: 07432/9071029
Email: info@lange-haasis.de

Vertreten durch die Lange & Haasis Verwaltungs-GmbH, diese vertreten durch die Gesellschafter-Geschäftsführer Jens Lange und Max Haasis.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden).

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach der jeweiligen Vertragsart oder Dienstleistung. Darüber hinaus kann diese Datenschutzinformation aktualisiert werden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen z.B. mit Interessenten sowie zur Direktwerbung.

Insbesondere dient die Verarbeitung damit, der Erbringung der Leistungen entsprechend Ihren Aufträgen und Wünschen und umfasst die hierfür notwendigen Dienstleistungen, Tätigkeiten und Maßnahmen.
Dazu gehören im Wesentlichen die vertragsbezogene Kommunikation mit Ihnen (Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung), die Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträgen und sonstigen Vereinbarungen sowie die Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation, Kulanzverfahren, Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erfüllung von Sorgfaltspflichten, statistische Auswertungen, Kostenerfassung und Controlling, Berichtswesen, interne und externe Kommunikation, Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen, Risikomanagement, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung, Gewährleistung der IT-Sicherheit und der allgemeinen Sicherheit, Gewährleistung der Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Kontrollen.

Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrages hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für folgende Zwecke:


Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Nutzung Ihrer Email-Adresse für Marketingzwecke) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf der Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO uns gegenüber erteilt worden sind.

Wir unterliegen einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (Handels- und Steuergesetze), aber auch aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben. Zu den Zwecken der Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben gehören eine Identitätsprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuer- und andere Behörden.
Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecke der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

Soweit dies für die benannten Zwecke erforderlich ist, verarbeiten wir von anderen Unternehmen oder sonstigen Dritten (Auskunfteien) zulässigerweise erhaltene personenbezogene Daten oder aus öffentlich zugänglichen Quellen zulässigerweise entnommene, erhaltene oder erworbene personenbezogene Daten, die verarbeitet werden dürfen.

Relevante personenbezogene Daten können sein:


Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte eMail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der eMail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer eMail-übermittelt werden, ist der Art. 6 Abs. 1 lit. F DSGVO. Zielt der eMail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. B DSGVO.

Im Falle einer Kontaktaufnahme per eMail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten:

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen Stellen bzw. Einheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich:

Wir werden die Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben. Soweit wir einen Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. In den Übrigen Fällen dürfen die Empfänger der Daten diese nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt worden sind.

Dauer der Datenspeicherung:

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung und Dokumentation betragen bis 10 Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.
Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften.

Sobald die Daten für die vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung eines Zweckes von überwiegendem berechtigtem Interesse erforderlich. Ein solches kann z.B. darin liegen, dass eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

Verarbeitung der Daten in einem Drittland oder durch ein internationales Unternehmen:

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. des europäischen Wirtschaftsraumes erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrages von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist, es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleitern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass Ihre Rechte angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Rechte des Betroffenen:

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift adressiert werden.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten:

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitzustellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag abzuschließen oder auszuführen.

Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

Information über Widerspruchsrecht:



Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst an oben genannte Anschrift gerichtet werden.


Stand Datenschutzinformation 15.05.2018